IAS Trainingskonzept

Das 1983 von Prof. Bert van Wingerden entwickelte Trainingskonzept dient dazu, Patienten, Breiten- und Profisportler zu begleiten und zu rehabilitieren.

Als eines von wenigen Trainingskonzepten basiert das IAS Konzept auf physiologischen Grundgegebenheiten des Körpers.

Innerhalb der Trainingseinheiten werden mittels Lang- und Kurzhanteln spezifische Trainingsreize entsprechend der verletzten Struktur gesetzt.

Der verletzte Patient/Sportler wird vom Eintreten der Verletzung, bis hin zum Comeback in seinem Beruf oder Sportart optimal begleitet.