Individualität

Seit jeher gibt es in der Medizin das Bestreben, Menschen mit gleichen oder ähnlichen Symptomen zu Gruppen zusammenzufassen. In wissenschaftlichen Studien werden Behandlungsmethoden und –schemata erforscht, die möglichst vielen Menschen einer jeden Gruppe am besten helfen. Hieraus lassen sich dann Behandlungsempfehlungen ableiten und anwenden. In zunehmendem Maße werden diese Ergebnisse genutzt, um verbindliche Vorgaben für den Anwender zu machen. Diese Vorgaben halten wir für richtig und wichtig.

Das Problem:

Um Kosten zu reduzieren werden nun Gruppen gebildet, welche dann pauschal abgerechnet und verwaltet werden. Ein Beispiel hierfür sind die bekannten Rückenschul-Kurse. Auf Basis des aktuellen Wissens über Rückenschmerzen werden die Teilnehmer einer solchen Gruppe dann trainiert. Für die Ermittlung wichtiger Umstände, entscheidender Parameter und besonders der persönlichen Ziele eines jeden Teilnehmers bleibt jedoch kein Spielraum.

Unser Training ist individuell. Selbst wenn sich zwei Menschen noch so ähnlich sind und die gleiche Zielsetzung haben, müssen Training oder Therapie nicht zwangsläufig gleich sein. Das Erkennen individueller Fähigkeiten und Fertigkeiten und deren Umsetzung in Behandlung und Training sind unsere Spezialität.